Schachturnier für Göttinger Schüler

64 Schülerinnen und Schüler aus sieben verschiedenen Göttinger Schulen sind zu einem Schachturnier in der Waldorfschule zusammengekommen. Die Sieger ziehen in die nächste Runde auf Bezirksebene ein.

Jedes Team bestand aus vier Spielern, nach Spielstärke gemeldet an Brett eins bis vier. „Es ist eine Freude, zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder bei der Sache sind“, sagte Nico Cohrs, Mathematik- und Physiklehrer sowie Leiter der Schach-AG an der Freien Waldorfschule.

Für die nächste Runde qualifiziert

In der Wettkampfklasse Grundschule konnten sich nach fünf Matches die Mannschaften Albani-Schule I und Hainbundschule für die nächste Runde qualifizieren. Die Mannschaft der Waldorfschule landete auf Platz drei.
In der Wettkampfklasse der Jahrgänge 2006 bis 2008 wurden neun Runden gespielt, bis jedes der zehn Teams gegen jedes andere gespielt hatte. Die vier Mannschaften, die sich für die nächste Runde qualifizierten, sind die ersten Teams des Felix-Klein-Gymnasiums, des Hainberg-Gymnasium, des Theodor-Heuss-Gymnasium und der Waldorfschule.
Von Peter Krüger-Lenz

→ hier der Link zum GT