Neue Schulstruktur unserer Schule (Ressorts)

Mit der neuen Schulstruktur, die innerhalb dieses Schuljahres gemeinsam mit unserem Berater Valentin Wember entwickelt wurde, gibt es keine Schulführung im herkömmlichen Sinne mehr. Es gibt viele unterschiedliche Ressorts für die verschiedenen Bereiche, in denen Entscheidungen getroffen werden müssen. Die gewählten Ressorts haben die zentrale Verantwortung für ihren Bereich. Wir testen diesen Arbeitsmodus für zunächst ein Jahr, danach soll die Form und Struktur überdacht werden.

Pädagogische Leitung

Aufgaben:

  • Verantwortung für die Umsetzung, Verfeinerung und Ausbildung der Waldorfpädagogik an unserer Schule, Schulgemeinschaft.
  • Arbeit an der Menschenkunde.
  • Impulsgeber aus der Pädagogik heraus an das Kollegium, für den Unterricht und an die Schule.
  • Schärfung des waldorfpädagogischen Profils unserer Schule. Impulsgeber für konkrete Handlungsschritte.

Besetzung:
Weber-Wied, Opitz, Sturhan, Fischer, Haensel, Harton
Erreichbarkeit:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Organisatorische Leitung

Aufgaben:

  • Annahmestelle für alle organisatorischen Themen und Anfragen (von Lehrern, Eltern, Schülern)
  • Sichtung, Verteilung, Nachverfolgung der jeweiligen Themenpakete

Besetzung:
Kulle, Gottsmann, Sturhan, C. Cohrs, Thiere

Vorläufiger Sprecher des Ressorts:
Christian Sturhan

Erreichbarkeit:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mitarbeiter

Aufgaben:

  • Personalplanung, Einstellungen, Entfristungen, Bewerbungsgespräche, Personalentscheidungen
  • Deputatsplanungen

Besetzung:
Fermon, Yaari, Thiere, Junghans

Vorläufiger Sprecher des Ressorts:
Viola Thiere

Erreichbarkeit:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wirtschaft und Finanzen

Aufgaben:

  • Beratung der Geschäftsführung
  • Sorgt für finanzielle Transparenz innerhalb des Kollegiums (Woher kommt das Geld und wo geht es hin)
  • Hält die Finanzströme im Blick (Schnittstelle zwischen Geschäftsführung und Kollegium)

Besetzung:

Tavener, N. Cohrs, C. Cohrs und ein noch zu findender Elternteil

Vorläufiger Sprecher des Ressorts:
Marc Tavener

Erreichbarkeit:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ressort Mediation

Aufgaben:

  • Enge Kooperation mit dem bestehenden Vertrauenskreis.
  • Weitere Informationen folgen

Besetzung:
Harton, Pröhl

Vorläufiger Sprecher des Ressorts:
Christiane Pröhl

Erreichbarkeit:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wenn Sie nicht sicher sind, an wen Sie sich mit einem Thema wenden sollen, dann sprechen Sie einfach die Organisatorische Leitung an.
Weitere Ressorts werden bei Bedarf nach und nach durch Vorschlag der Organisatorischen Leitung und anschließende Wahl durch das Kollegium eingerichtet.

Warteklassenbereich

Die Betreuung nach dem Unterricht

Unser Warteklassenbereich teilt sich in eine kostenfreie Vormittagsbetreuung und in eine kostenpflichtige Nachmittagsbetreuung auf.

Im Vormittagsbereich werden die Kinder der 1. bis 4. Klasse betreut, die nach Unterrichtsschluss noch nicht direkt nach Hause gehen können, sondern auf ihre Eltern, Geschwister oder Busse warten müssen. Dieser Wartebereich ist an allen Schultagen (außer den letzten Schultagen jeweils  vor den Weihnachtsferien und den Sommerferien) von 11.00 bis 13:00 Uhr geöffnet.

Im Nachmittagsbereich werden die Schüler nach einem gemeinsamen Mittagessen von 13:00 bis 16.00 Uhr betreut.

Im Warteklassenbereich wird auf der Grundlage der Waldorfpädagogik gearbeitet. Die Warteklasse ist ein Bereich der Schule, in dem unabhängig vom übrigen Unterricht den Kindern die Möglichkeit gegeben wird, ihre motorischen Fähigkeiten sowie ihre Fingergeschicklichkeit zu verbessern und in der altersheterogenen Gruppe Sozialverhalten zu erlernen.
Während ihres Aufenthalts können die Kinder in den sich im Schulgebäude befindlichen Räumen spielen, malen, basteln, sich zurückziehen, zur Ruhe kommen, Kontakte knüpfen, Anregungen aufnehmen oder aus dem Unterricht mitbringen, Hausaufgaben machen, Geschichten hören sowie draußen toben und spielen. Auf dem großen Schulgelände können die Kinder im freien Spiel viele Sinneserfahrungen machen beim Klettern, Balancieren, Schaukeln, Wippen, Hüpfen und Rutschen. Sie spielen Ball, Fangen, fahren Pedalo, laufen mit Stelzen, springen Seil und bauen sich Buden in den Büschen.
Mindestens einmal in der Woche ist der „WuNderWald“ im Warteklassenbereich. Hier werden zusätzlich zum normalen Betrieb von Frau Haschke Angebote gemacht, wie zum Beispiel Backen und Kochen.