HIT THE BEAT – In Rhythm we meet. Waldorf100-Tour

Donnerstag | 22. August 2019 | 19 Uhr | Festsaal

Brücken bauen durch Musik, Tanz, Kunst und Kultur. 24 namibische Jugendliche der Waldorf School Windhoek „on Stage“, gemeinsam mit Schülern & Lehrern der Waldorfschule Göttingen. Ziel der Tournee ist der Waldorf100-Festakt im Berliner Tempodrom. www.hit-the-beat.org

Samstag | 21. September 2019 | 11 Uhr | Festakt im Festsaal

Zeigen Sie sich im „Jahrbuch“ der Waldorfschule Göttingen und feiern Sie mit!

... denn wir sind im doppelten Jubiläumsjahr. 40 Jahre Freie Waldorfschule Göttingen und 100 Jahre Waldorfschule weltweit.

Mit Ihrer Anzeigenschaltung oder einer Spende ermöglichen Sie den Druck der hochwertigen Jahrbuch-Broschüre.
Zum offiziellen Festakt unserer Waldorfschule am 21. September 2019, zu dem wir Sie herzlich einladen, wird das „Jahrbuch“ druckfrisch erscheinen. Es wird als hochwertige Broschüre kostenlos verteilt bzw. an Partner, Förderer und an Eltern verschenkt.
Seit vielen Jahren ist die Waldorfschule Göttingen ein etablierter Kulturort und das temporäre Zuhause überregionaler Tagungen sowie Konzertort von lokalen Größen, wie dem Göttinger Symphonie Orchester. Auch der jährliche Martinsmarkt ist in der Region bekannt und beliebt.
Wir wollen ein Lernort sein, wo Kinder und Jugendliche dieser und der nächsten Generationen ihre Stärken bestmöglich entwickeln und sich mutig als junge Erwachsene den Fragen unserer Zeit stellen können. In die Welt geschaut: In mehr als 70 Ländern gibt es inzwischen ca. 1095 Waldorfschulen. #waldorfforfuture
Werben Sie jetzt in unserem „Jahrbuch“, zeigen Sie sich und kommen Sie zum Festtag am 21. September 2019 zum Kennenlernen und vernetzen. Nach dem Festakt ab 11 Uhr laden wir ein zum JahrHundertmarkt und abends zum Tanz.

Gedruckt wird das „Jahrbuch“ in einer Auflage von 1000 Stk., selbstverständlich auf 100% Recyclingpapier und mit mineralölfreien Druckfarben. Der Seitenumfang steht erst nach Redaktionsschluss im August fest.
Erfahren Sie mehr über das weltweite Festjahr: www.waldorf-100.org

Vielen Dank, dass Sie unseren Bildungsort unterstützen!

hier der Werbevertrag als pdf-Datei

    Spendenaufruf der Freunde der Erziehungskunst

    Für weitere 100 Jahre!

    In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst um Spenden für Stipendien, um Menschen in aller Welt zu helfen, die Waldorflehrer oder Waldorflehrerin werden wollen.
    Eine Schule ist immer so gut wie ihre Lehrerinnen und Lehrer. Dieser zugegebenermaßen banal klingende Satz stimmt aber. Deshalb hängt der pädagogische Erfolg einer Schule immer davon ab, welche Lehrerinnen und Lehrer zur Mitarbeit gewonnen werden können und wie diese ausgebildet worden sind.
    Die Waldorfschulen, besonders im nicht-europäischen Ausland, können auf wenige ausgebildeter Lehrer/innen zugreifen, weil es sie nicht gibt. Sie müssen daher sehr oft auf Menschen mit einer staatlichen Lehrgenehmigung zugehen und diese weiter ausbilden. Die Fortbildung ist also von allergrößter Wichtigkeit – für alle Waldorfschulen in Afrika und in Asien und für die meisten in Lateinamerika. In diesen Kontinenten gibt es kaum eine Vollzeit-Waldorflehrerausbildung. Nur am Center for Creative Education in Südafrika und am University College in Brasilien können angehende Lehrer und Lehrerinnen ein grundständiges Studium absolvieren. Die Ausbildungseinrichtungen müssen sich selbst finanzieren. Sie erhalten weder durch die viel zu kleinen Schulbewegungen, noch durch den Staat finanzielle Förderung. Sie sind daher auf die Zahlung von Studiengebühren angewiesen. Die Studiengebühren können von vielen Studentinnen/ Studenten nicht aufgebracht werden.
    Den Freunden der Erziehungskunst ist die qualitativ solide Vorbereitung auf den Lehrerberuf und damit der Erfolg der Waldorfschulen ein großes – eigentlich das wichtigste – Anliegen. Deshalb möchten wir Studentinnen/Studenten unterstützen, die vorhaben an einer Waldorfschule zu unterrichten. Wir freuen uns, wenn wir bei diesem wichtigen Anliegen mit Ihnen zusammenarbeiten können.

    Der Spendenaufruf liegt an Ihrer Schule aus oder wurde mit der Ranzenpost verteilt.
    Weitere Informationen finden Sie unter: freunde-waldorf.de/spendenaufrufe
    Spendenkonto DE47 4306 0967 0013 0420 10 | BIC: GENODEM1GLS | GLS Bank Bochum
    Verwendungszweck: Aufruf 2642

    Vorblicke

    „Hit the Beat“ im Rahmen der WALDORF100-Tournee

    „Hit the Beat“ im Rahmen der WALDORF100-Tournee
    Donnerstag | 22. August 2019 | 19 Uhr | Festsaal Die Waldorf School Windhoek aus Namibia kommt...

    weiterlesen

    Einschulungsfeier 1. Klasse

    Einschulungsfeier 1. Klasse
    Samstag | 17. August 2019 | 10 Uhr | Festsaal Wir freuen uns auf unsere neuen Erstklässler...

    weiterlesen

    Schwarzes Brett

    Zeigen Sie sich im „Jahrbuch“

    Zeigen Sie sich im „Jahrbuch“

    der Waldorfschule Göttingen und feiern Sie mit! ... denn wir sind im doppelten Jubiläumsjahr....

    weiterlesen

    Werkstücke aus der Töpfer AG

    Liebe Eltern, viele Ergebnisse aus der Töpfer AG warten darauf abgeholt zu werden. Die Klassenlehrer...

    weiterlesen

    Wir suchen Gastfamilien für 2 Nächte

    Wir suchen Gastfamilien für 2 Nächte

    vom 21. - 23. August – für 33 Schüler/innen & Tourteam aus Windhoek! Die Waldorf School...

    weiterlesen

    Spendenaufruf der Freunde der Erziehungskunst

    Spendenaufruf der Freunde der Erziehungskunst

    Für weitere 100 Jahre! In ihrem aktuellen Spendenaufruf bitten die Freunde der Erziehungskunst...

    weiterlesen

    Info an die Schulgemeinde

    in der Nacht vom Wahlsonntag 26.5. auf Montag wurden auf dem Schulgelände an verschiedenen...

    weiterlesen

    „Eurythmie mal zwischendurch“

    mit Martin Hardege, immer dienstags, 11 Uhr im Schulcafé

    weiterlesen

    Wimpelkette für Sommerfest

    Wir wollen für das diesjährige Sommerfest eine riesig-lange Wimpelkette aus Stoff nähen. Wer...

    weiterlesen

    Schulcafé braucht Unterstützung!

    Wer Lust hat beim Schulcafé mitzuwirken, kann sich gerne melden unter Diese E-Mail-Adresse...

    weiterlesen