Infoveranstaltung zur Finanzhile-Kampagne

Dienstag | 09.05.2017 | 20 Uhr |Südflügel

Die Finanzierung der Waldorfschulen ist nicht gesichert. Mehr noch, die Zukunft mancher Schule steht auf dem Spiel. Deshalb hat die Landesarbeitsgemeinschaft Niedersachsen/Bremen eine Kampagne ins Leben gerufen mit einem Ziel: Die Zielgruppe Politik zum Handeln zu bewegen, damit die Finanzierung der Waldorfschulen in Niedersachsen gesichert wird. Eine faire Gestaltung der Landeszuschüsse muss die Schülerkosten zu 100% decken und darüber hinaus zuverlässige Berechnungsgrößen definieren. Solange das nicht erreicht ist, sind die Waldorfschulen gezwungen, ein viel zu hohes Schulgeld von ihren Eltern einzufordern. Dies widerspricht einerseits dem Grundgesetz und andererseits dem Sonderungsverbot.

Antje Sevenich, Mitglied im Arbeitskreis Finanzhilfe Kampagne, möchte gerne am Dienstag, 09.05.2017 um 20:00 Uhr die Pläne der Gruppe für das kommende Jahr vorstellen. 

Da wir für diese Kampagne auf die Unterstützung und Hilfe aus unserer Eltern- und Lehrerschaft angewiesen sind, wäre es toll, wenn möglichst viele Menschen kommen könnten, um dann als Multiplikatoren in ihren Klassen und ihrem Umfeld zu wirken. Das Thema ist brandaktuell, wenn man die Presse aufmerksam verfolgt hat, denn gerade das Thema Sonderungsverbot wird zurzeit öffentlich diskutiert. Dabei werden alle freien Schulen in einen Topf geschmissen, so dass ein sehr verzerrtes Bild entsteht. Dagegen müssen wir unbedingt gemeinsam vorgehen, wofür es aber ganz wichtig ist, dass alle die gleichen Informationen verbreiten. Das möchten wir gerne mit der Erläuterung der Kampagne erreichen.

Eine faire Finanzierung für Niedersachsens Waldorfschulen!

Tags: Aktuelles, VERANSTALTUNGEN